Für die Einführung von Schülernetzticket und Sozialticket im Werra-Meißner-Kreis:

Mehr Mobilität für alle!

(Artikel aus der GAL-Zeitung "Uhlenspiegel", März 2011)

 

Der Werra-Meißner-Kreis zahlt etwa 3 Millionen Euro jährlich für Schülerbeförderung an die Verkehrsgesellschaft. Ein Schülerjahresticket zwischen Waldkappel und Eschwege kostet dabei beispielsweise 755 €. Viel Geld!


Angenommen ein Schüler ist 15 Jahre alt und will nach Hessisch Lichtenau ins Hallenbad, nach Sontra um einen Freund zu besuchen, oder nach Bad Sooden-Allendorf zu einer Sportveranstaltung, dann kann er sein Schülerjahresticket nicht oder nur zum Teil nutzen und muss für die Reststrecke (hin und zurück) reguläre Erwachsenenfahrkarten erwerben. Das macht bei Verwendung eines 5er-Tickets jeweils 2 mal 3 = 6 €. Ein teurer Spaß!


Eine Studentin an der Uni Kassel zahlt Semestergebühren. In diesen Gebühren ist ein so genanntes Semesterticket enthalten, mit dem die Studentin alle öffentlichen Verkehrsmittel in Nordhessen und Südniedersachsen ohne weitere Kosten benutzen kann. Der Anteil des Semestertickets an den Semestergebühren beträgt 110,19 €. Sie zahlt also im Jahr 2 x 110,19 = 220,38 € für die Nutzung aller öffentlichen Verkehrsmittel in der Region!


Auch für Senioren ab 60 Jahre gibt es vergünstigte Karten: Für das gesamte Netz zahlt man 460 € im Jahr, der Partner/die Partnerin dann nur noch 230€. Diese Gegenüberstellung macht deutlich, dass unterschiedliche Personengruppen höchst unter-schiedlich behandelt werden.


Der Schülerverkehr ist das Rückgrat des gesamten ÖPNV in unserer Region. Die meisten Karten zahlen die Kreise als Schulträger und hier sind die Preise mit Abstand am höchsten!


Es wird Zeit, über Veränderungen nachzudenken.

 

 

 

Für ein kostenloses Schülerticket für alle Schülerinnen und Schüler

Unser Vorschlag: der Kreisausschuss des Werra-Meißner-Kreises nimmt mit dem NVV Verhandlungen auf mit dem Ziel eine preisgünstige, möglichst kostenneutrale Vereinbarung über neue Finanzierungsgrundlagen zu vereinbaren. Das heißt, er soll weiter die ca. 3 Millionen € im Jahr bereitstellen, aber für diesen Betrag einen höheren Nutzen für alle Schülerinnen und Schüler im Kreis erzielen.


Ziel muss dabei sein, dass alle Schülerinnen und Schüler im Kreis ein kostenloses (vom Kreis finanziertes) Jahresnetzticket für den gesamten Werra-Meißner-Kreis erhalten.

 

Welche Folgen hätte ein solches Vorgehen?

  • Die vorhandenen Linien wären, vor allem an den Nachmittagsstunden, besser ausgelastet. Zusätzliche Linien müssten nur ein Ausnahmefällen eingerichtet werden.

 

  • Die Einnahmen der Verkehrsgesellschaft und die Kosten für den Werra-Meißner-Kreis würden sich nicht oder nur unwesentlich verändern.

 

  • Die Infrastruktur im Kreis würde außerordentlich gestärkt. Öffentliche Einrichtungen, Vereine, Gastronomie und Gewerbe würden profitieren.

 

  • Gerade in Zeiten des „demographischen Wandels“ (die Tendenz zu mehr Alten und weniger jungen Einwohnern) könnte der Kreis mit einem neuen, attraktiven Stand-ortvorteil werben.

 

„Spinnen die von der GAL?“ „Das wird doch nie was!“ – wird jetzt vielleicht mancher von Ihnen denken. Aber lesen Sie, was demnächst ganz in der Nähe, in Fulda, möglich sein wird:

 

 

 

Für die Einführung eines Sozialtickets

Aber nicht nur Schülerinnen und Schüler sollten von einer neuen Vereinbarung profitieren. Bezieher von Arbeitslosengeld II („Hartz IV“) haben im Monat laut Regelsatzberechnung 21,54 € für Verkehr zur Verfügung. Wenn sie am sozialen Leben in unserem Kreis angemessen teilhaben wollen, muss ihnen die Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel über ein „Sozialticket“ ermöglicht werden, das höchstens diese 21,54 € kosten darf. Auch dies wäre ein wichtiger Beitrag zur Stärkung der sozialen Infrastruktur im Werra-Meißner-Kreis!

 

Klicken Sie auf das Foto und es öffnet sich die Internetseite der Stadt Waldkappel - Hier finden Sie viele wertvolle Informationen, unter anderem auch alle Sitzungsprotokolle der Städtischen Gremien.

        Werra-Meißner

Kreistagsfraktion

Werra-Meißner

Kreisorganisation Schwalm-Eder-

Werra-Meißner

Homepage des Aktionsbündnisses gegen Rechtsextremismus im Werra-Meißner-Kreis