Antrag der GAL-Frakltion zur Stadtverordnetensitzung am 16.5.2012:

 

„Werbemaßnahmen für das Waldkappeler Freibad“

 

Beschlussvorschlag:

Der Magistrat wird aufgefordert, kurzfristig durch gezielte Werbemaßnahmen dazu beizutragen, dass das Waldkappeler Freibad von noch mehr Badegästen aus der näheren Umgebung genutzt wird. Der Freibad-Förderverein soll an entsptrechenden Überlegungen beteiligt werden.

 

Begründung:

Das Waldkappeler Freibad befindet sich in einem guten baulichen Zustand ist vor allem für Familien sehr attraktiv. Viele Menschen aus der näheren Umgebung sind allerdings noch nicht auf unser Schwimmbad aufmerksam geworden. Deshalb wäre es sinnvoll, durch gezielte Werbemaßnahmen weitere Besucher aus dem Werra-Meißner-Kreis und der näheren Umgebung anzulocken, um sie von unserem großartigen Schwimmbad-Angebot zu überzeugen. Vor allem durch die Schließung des Eschweger Freibades kann sich ein erhebliches neues Nutzerpotential ergeben und es ließe sich damit der Zuschussbedarf für unser Schwimmbad senken.

Ein möglicher Vorschlag, der natürlich entsprechend in der heimischen Presse publiziert werden müsste wäre, allen Besuchern, die einen NVV-Fahrschein für die Anreise an der Kasse vorzeigen, in der diesjährigen Badesaison einen Euro vom Schwimmbadeintritt zu erlassen. Über weitere Vorschläge sollte in der Stadtverordnetensitzung und im Magistrat unter Einbeziehung des Fördervereins diskutiert werden.

 

mit freundlichen Grüßen,

Andreas Heine

GAL-Fraktionsvorsitzender

Klicken Sie auf das Foto und es öffnet sich die Internetseite der Stadt Waldkappel - Hier finden Sie viele wertvolle Informationen, unter anderem auch alle Sitzungsprotokolle der Städtischen Gremien.

        Werra-Meißner

Kreistagsfraktion

Werra-Meißner

Kreisorganisation Schwalm-Eder-

Werra-Meißner

Homepage des Aktionsbündnisses gegen Rechtsextremismus im Werra-Meißner-Kreis